Wohlfahrtsverbände diskutieren Kinderbetreuung

Landesweit einheitliche Beiträge

Aus: Die Glocke, von Oliver Baumjohann
Für einen Moment hat es auf dem Hof Lohmann so ausgesehen, als könnten die bevorstehenden Landtagswahlen mit einer sehr großen Koalition enden: Unisono zeigten sich die fünf Landtagskandidaten, die die katholischen Wohlfahrtsverbände im Kreis Warendorf zum Fachgespräch eingeladen hatten, davon überzeugt, dass mehr Geld ins System der Kinderbetreuung gehöre.

Weiterlesen

„Twin Towers“ in hanseatischem Flair eingeweiht

Sozialdienste in neuen Räumen

aus: Die Glocke, von Andreas Poschmann
„Es ist eine gute Lösung, ohne hässliche, verzinkte Außentreppe. Zudem sind funktionale Räume in Gebäuden mit hanseatischem Flair entstanden“, sagte Michael Füssel, Vorstandsmitglied des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf.

Gestern wurden nach zweijähriger Umbauzeit die Gebäude an der Kirchstraße 5 und 6 im Rahmen einer Feierstunde ihrer Bestimmung übergeben. Die beiden denkmalgeschützten Häuser wurden ursprünglich als Fabrikverwaltung der Firma Wiemann und Bisping genutzt. Seit Ende der 1970er Jahre sind an dieser Stelle die Wohlfahrtsverbände des Caritasverbandes, des Sozialdienstes katholischer Frauen (SKM) und des katholischen Verbandes für soziale Dienste (SKM) beheimatet. Eigentümer ist die Marienstiftung Warendorf, die in den Umbau einen Millionenbetrag investiert hat.

Weiterlesen

Austausch für mehr Effizienz

Bürgermeister besucht Fachdienst für Integration und Migration

Warendorf – Herbert Kraft, Vorstand des Kreiscaritasverbandes, begrüßte jetzt gemeinsam mit Ulrike Klemann, Leiterin des Fachdienstes für Integration und Migration (FIM) des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V., Bürgermeister Axel Linke in den Räumlichkeiten des Fachdienstes an der Milter Straße.
Dort bot sich für den Bürgermeister auch die Gelegenheit, mit den Mitarbeitern direkt ins Gespräch zu kommen. Sichtlich beeindruckt zeigte sich Linke von der hohen Leistungsbereitschaft und dem Arbeitseifer der Beschäftigten.
Der Fachdienst für Integration und Migration arbeitet nach dem „ProMigra“-Konzept. Neben verschiedenen Projektarbeiten bilden die Migrationsberatung für Erwachsene, die Flüchtlingsberatung und die Ehrenamtskoordination zu den zentralen Aufgabenfeldern des Teams. Hier lassen sich auch Parallelen zur Stadtverwaltung feststellen. Denn dort arbeiten die Mitarbeiter an gleichen oder ähnlichen Aufgabenfeldern. „Wichtig ist, dass wir uns auch weiterhin regelmäßig austauschen. Nur so können wir uns gut ergänzen und Doppelstrukturen bestmöglich vermeiden“, so Linke.
Dazu möchten die Mitarbeiter vom FIM den Kontakt zur Stadtverwaltung weiterhin pflegen und ausbauen.

vl.:Pericva Boro, Martina Höltken, Beate Trautner, Ulrike Klemann, Maria Tiessen, Doris Suer, Bürgermeister Axel Linke, Herbert Kraft, Hasmet Atasoy, Marcela Köckemann

Löwen fördern für Kinder Therapie mit dem Pferd

Spende über 3500 Euro

aus: die Glocke Warendorf (wst). Einen Scheck in Höhe von 3500 Euro haben die Vertreter des Lions Clubs am Donnerstag den Verantwortlichen des Teresa-Kindergartens und des Caritas-Verbands übergeben. Damit soll das Therapeutische Reiten gefördert werden.

Lions-Präsident Stefan Wittenbrink und sein Vize Andreas Hornung überreichten die Spende an die Kindergartenleiterin Maria Heuer, die Motopädin und Voltigier-Pädagogin Hiltrud Basche sowie an Josef Hörnemann und Herbert Kraft vom Caritas-Verband. Durch die großzügige Unterstützung sei diese Art der Förderung mit dem Pferd für ein weiteres Jahr gesichert, freuten sich die Verantwortlichen für die 14 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, die regelmäßig in den Genuss dieses Angebots kommen.

Weiterlesen