Hilfe für Menschen mit Behinderungen

In jeder Lebensphase finden Menschen mit einer Behinderung bei uns Hilfe und Unterstützung. Das Angebot reicht von der Heilpädagogischen Frühförderung über die Kindergärten und Förderschulen bis hin zu Werkstätten und Wohnheimen…

Kinder und Jugendliche
Eine optimale Förderung ist vor allem in jungen Jahren wichtig. Denn frühe Hilfen sind bekanntlich die wirksamsten.
Bei der Heilpädagogischen Frühförderung unterstützen wir Kleinkinder, die eine Entwicklungsverzögerung aufweisen.
Unsere Kindergärten geben den Kleinen viel Raum zum spielen und toben. Die notwendigen Therapien und Förderungen geschehen spielerisch und machen den Kindern viel Spaß.
Die Heinrich-Tellen-Schule und die Vinzenz-von-Paul-Schule sind Förderschulen für geistige Entwicklung. Sie bieten den Kindern und Jugendlichen nicht nur einen freundlichen Lern-, sondern auch einen Lebensraum.

Arbeit
In den Freckenhorster Werkstätten und ihren Zweigstellen finden geistig, mehrfach und psychisch behinderte Menschen einen angemessenen Arbeitsplatz. Etwa 1200 Beschäftigte sind an den acht verschiedenen Standorten tätig. Die unterschiedlichen Arbeits- und Betreuungsbereiche ermöglichen es auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten einzugehen. Weitere Informationen zu den Freckenhorster Werkstätten finden Sie auf der Homepage.
Freckenhorster Werkstätten WfbM
Wohnen
Leben allein, zu zweit oder in der Wohngemeinschaft: So unterschiedlich die Wohnformen sind, so vielfältig ist das Angebot im Bereich Wohnen.
In unseren Wohnheimen bieten wir Menschen mit einer Behinderung nicht nur ein Dach über den Kopf, sondern ein zu Hause. Mit einem Klick auf das entsprechende Wohnheim erfahren Sie mehr über das Haus:

Außerdem verfügen wir über ein Angebot zum Ambulant Betreuten Wohnen. Menschen mit einer geistigen oder psychischen Behinderung sowie abhängigkeitskranke Personen erhalten dabei – entsprechend dem individuellen Bedarf – Hilfe in einzelnen Lebensbereichen.

Am ersten und dritten Freitag im Monat bieten wir zwischen 9.00-12.00 Uhr eine Wohnberatung an. Mitarbeiter aus den Wohneinrichtungen helfen den Ratsuchenden bei Fragen rund um das Thema Wohnen und bieten Unterstützung. Dabei kann es z.B. um Hilfe bei einem anstehenden Aufnahmeverfahren oder um Fragen zur Finanzierung gehen. Außerdem finden Betroffene und Angehörige Unterstützung bei der Entscheidung, welche Wohnform individuell geeignet ist. Rufen Sie an oder kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

caritas

Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V.
Industriestraße 6
48231 Warendorf
Tel.: 02581-9459-0