EinfachPunktMachen will lernen

Wieder Workshop der Redaktionsgruppe beim Caritasverband

“Das würde ich gern können”, war das übergeordnete Thema im Frühjahrsworkshop der Arbeitsgruppe EinfachPunktMachen im Caritasverband Warendorf. An diesem Tag befassten sich die Mitglieder mit Fragen dazu, was sie gern noch lernen würden, wie sie dies erreichen können, welche Ziele Ihnen noch wichtig sind. Gefragt wurde aber auch, welche Faktoren das persönliche und Soziale Lernen begünstigen oder auch behindern kann.
Insgesamt 23 Interessierte Mitglieder der Gruppe waren auch zu diesem Treffen wieder erschienen, um sich für eigene Berichte und für die gemeinsame Internetseite mit den genannten Fragen auseinanderzusetzen.
Still und aufmerksam hörten sie z B. interessiert zu, als Michael Maskiela und Christian Behrend (kleines Bild) davon erzählten, wie sie vor vielen Jahren zum ersten Mal gemeinsam einen Ausflug nach Oberhausen geplant und durchgeführt hatten. Es sei eine bis heute immer wieder ergänzte Lernerfahrung gewesen, mit der Bahn dorthin zu kommen, sich zurechtzufinden, einen Tagesplan nachzuvollziehen und heil und gesund wieder zurückzukommen. Weiterlesen

„Ein Team“ feiert in Nordhorn Turniersieg

Freckenhorster Werkstätten

aus: Die Glocke
Freckenhorst (gl). Nach langer Spielpause ging es für die Fußballmannschaft „Ein Team“ der Freckenhorster Werkstätten wieder um die Sportlerehre bei einem Turnier. Zum 17. Mal hatte Thomas Hilbernik zum Hallenturnier um den Integrationspokal, bei dem Fußballer mit und ohne Behinderung gegeneinander antreten, nach Nordhorn eingeladen. 20 Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden waren der Einladung gefolgt.

Das Freckenhorster Team um Trainerin Petra Busch hatte sich vorgenommen, das Ergebnis des Vorjahres wettzumachen, als ihnen nur durch einen Rechenfehler der Sieg genommen worden war. Die Vorrunde war für die Kicker aus dem Kreis Warendorf kein Problem, sodass sie im Halbfinale auf das Team Westfalenfleiß aus Münster trafen. Mit einem Sieg zogen sie ins Finale gegen die Mannschaft von Westfalenfleiß II ein und auch diese Partie entschieden die Freckenhorster mit 3:0 für sich. Damit war die Rechnung aufgegangen und die Mannschaft „Ein Team“ nahm den Pokal mit in den Kreis Warendorf. Das war nach dem fünften Platz bei den deutschen Meisterschaften im Vorjahr ein weiterer großer Erfolg für die Freckenhorster Fußballer.

Neues Angebot speziell für Jungen

Caritas- Erziehungsberatung
aus: Die Glocke

Kreis Warendorf / Warendorf (gl). Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbands geht mit einem neuen Angebot speziell auf die Bedürfnisse von Jungen ein. Die Sozialpädagogen Jörg Schröder und Petra Große Beckmann haben ein Konzept für die Gruppenarbeit in der Beratungsstelle entwickelt, in dem die Kontakt- und Kooperationsfähigkeit speziell von Jungen gestärkt wird. Die Kinder lernen, sich selbst besser einzuschätzen und ihre Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu äußern – ein wichtiger Baustein, um beispielsweise Konflikte konstruktiv zu klären. In Kürze wird ein neuer Durchgang für Grundschulkinder starten.

Infos  w  02581/636582 E-Mail: erziehungsberatung@kcv-waf.de

Inklusive Gruppe „Schatzkinder“

Caritasverband und Haus der Familie arbeiten zusammen

Warendorf (gl). Unter Leitung von Antje Weverinck startet am Montag, 29. April, um 10.30 Uhr im Haus der Familie die inklusive Spielgruppe für Kinder mit und ohne Entwicklungsbeeinträchtigungen „Schatzkinder“.

Sie richtet sich an Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu vier Jahren. Geschwisterkinder können mitgebracht werden. Im Mittelpunkt des fachlich begleiteten Angebots stehen das gemeinsame Spielen und Lernen sowie erste Gruppenerfahrungen in einer Atmosphäre von gegenseitiger Wertschätzung, Toleranz und Rücksicht. Die individuellen und zielgerichteten Inhalte im Bereich Wahrnehmung, Motorik, Fantasie und Kreativität können von den Kindern, entsprechend ihrer Fähigkeiten und ihres Entwicklungsstandes, genutzt werden. Es findet eine Auseinandersetzung mit sich selbst und der Umwelt statt. Die Kinder werden ganzheitlich gefördert und begleitet; sie können ihre Persönlichkeit entfalten und ihre Kompetenzen erweitern. Die Eltern haben Gelegenheit für Gespräche und Fragen aus dem Erziehungs- und Familienalltag. Die inklusive Gruppe findet in Kooperation mit der Heilpädagogischen Frühförderung des Caritasverbandes statt.

Anmeldungen unter 02581/2846 oder www.hdf-waf.de