Hilfe für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

caritas

Es gibt Ereignisse oder Entwicklungen im Leben, die den Menschen aus der Bahn werfen können. Dann steht man vor der Frage: Wie geht es für mich weiter? Kann ich trotz meiner Ängste oder Depression ein selbständiges Leben führen und einer Arbeit nachgehen? Wir bieten Hilfe und Unterstützung bei diesen Fragen.

Arbeit

Für Menschen mit einer psychischen Erkrankung bzw. Behinderung verfügen die Freckenhorster Werkstätten über gesonderte Arbeitsplätze an drei Standorten:

  • Olfe-Service, Ahlen
  • Printtec (Papierverarbeitung und Druckerei), Freckenhorst
  • Werse Technik, Beckum

Wohnen

Psychisch Kranke benötigen in ihrem Alltag oft einzelne Hilfen. Das Ambulant Betreuten Wohnen bietet entsprechend dem individuellem Bedarf Hilfe nach Maß. Dabei gilt: Soviel Unterstützung wie nötig, so viel Selbstständigkeit wie möglich! Die Betroffenen können weiterhin ihr eigenes Leben führen und sind trotzdem nicht allein.

Wir beraten und helfen vor allem in folgenden Bereichen:

  • Wohnen-lebenspraktische Fähigkeiten (z.B. Wohnungssuche, Um- oder Auszug, Hilfe zur selbständigen Haushaltsführung, Hilfe bei finanziellen und behördlichen Angelegenheiten)
  • Arbeit und Beschäftigung (z.B. Unterstützung bei der Arbeits- und Lehrstellensuche, Bewerbungsschreiben, Gang zum Arbeitgeber oder Arbeitsamt, Erhalt von Arbeit, Begleitung bei Krisen am Arbeitsplatz, Umgang mit Arbeitslosigkeit und Finden einer Tagesstruktur)
  • Freizeit (z.B. Freizeitangebote im Umfeld kennen lernen, Unterstützung bei der Kontaktaufnahme, Teilnahme an Freizeitangeboten des ABW, Hobbys finden)
  • Soziales Umfeld (z.B. Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte und Beziehungen, Kontaktaufnahme zu örtlichen Einrichtungen und Institutionen, Konfliktbewältigung)
  • Besonderer Hilfebedarf (z.B. Hilfe beim Umgang mit der eigenen Erkrankung, eigene Grenzen erkennen und akzeptieren lernen, Begleitung bei Arztbesuchen)