Vielfältige Hilfen

Caritasverband legt Jahresbericht vor / Erziehungsberatung vor Ort präsent

aus: WN
Kreis Warendorf – Der tiefgreifende Wandel der Familienstrukturen hat auch die Arbeit der Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes in Warendorf verändert – davon zeugt der Jahresbericht 2013.

„Nur noch 51 Prozent der in der Beratungsstelle betreuten Kinder und Jugendlichen lebten 2013 mit beiden Eltern zusammen. Daher haben wir inzwischen ein umfangreiches Angebot für Kinder und Familien entwickelt, bei denen die Eltern getrennt leben“, sagt Diplom-Psychologin Andrea Froböse, Leiterin der Einrichtung. Das Angebot reicht von Einzelberatung über Mediation bis zur Kindergruppenarbeit für verschiedene Altersstufen ab dem Schulalter. Ab 2014 wird es um einen Elternkurs „Kinder im Blick“ erweitert, denn gerade für getrennte Eltern sei es manchmal schwierig, aber besonders wichtig, ihre Kinder gut im Blick zu behalten.

Flyer Erziehungsberatung_3081566.indd

Eine weitere Veränderung betrifft den Anteil der kleinen Kinder (0-5 Jahre) in der Beratung. Seitdem das Team Sprechstunden in den Familienzentren vor Ort anbietet, ist dieser Anteil stetig gestiegen und betrug 2013 bereits 35 Prozent der vorgestellten Kinder. Mittlerweile findet in 23 Kindertageseinrichtungen jeden Monat für mehrere Stunden Beratung vor Ort statt. Dabei gehe es um Erziehungs- und Entwicklungsfragen, aber auch um das familiäre Zusammenleben, erklärt Froböse. Frühe Hilfen anzubieten, noch bevor Probleme sich verfestigen, sei das erklärte Ziel. Die sehr gute Annahme des Angebotes durch die Eltern und die Erzieher spiegele sich in der hohen Zahl der geleisteten Beratungsstunden wider.

Insgesamt wurden 2013 in der Beratungsstelle 615 Kinder und Jugendliche vorgestellt. Zählt man die beratenen Eltern, die mit einbezogenen Geschwister und auch die Erzieher und Lehrer hinzu, mit denen zusammengearbeitet wurde, kommt man auf etwa 2000 Menschen, die die Beratungsstelle insgesamt erreicht hat.

Viele dieser Menschen haben ausländische Wurzeln. Bei 26 Prozent der betreuten Kinder gibt es mindestens ein Elternteil mit Migrationshintergrund, deren Herkunft erstreckt sich über alle Kontinente.

Die Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf ist von montags bis freitags für Ratsuchende unter derTel.0 25 81 / 63 65 82 oder persönlich in der Kirchstraße 6 in Warendorf zu erreichen. Eine Kontaktaufnahme ist auch per Mail möglich: erziehungsberatung@kcv-waf.de.

Sprechstunden vor Ort finden in den Familienzentren in Warendorf, Freckenhorst, Milte, Sassenberg, Füchtorf, Telgte und Ostbevern statt.