Stimmungsvolles Sommerfest im Ambrosius-Haus

Oelde (gl). „Mein Gott, war das schön heute“, schwärmte ein Bewohner des Ambrosius-Hauses nach dem Sommerfest in der Einrichtung.

Der Tag hatte mit einem Gottesdienst in der St.-Johannes-Kirche begonnen, an dessen Gestaltung Bewohner genauso mitgewirkt hatten wie Mitarbeiter des Hauses und Vertreter des Pfarreirates in der Pfarrgemeinde. Besonders zu erwähnen sei in diesem Zusammenhang die Musikgruppe des Ambrosius-Hauses unter Leitung von Musikpädagogin Gudrun Gunia, die den Gottesdienst musikalisch untermalt und für eine besondere Stimmung sorgt habe, teilen die Verantwortlichen mit.

Im Anschluss wurde im Ambrosius-Haus gefeiert. Die Haus-Band hatte einen Auftritt, die Tanzgruppe Hopstars der Freckenhorster Werkstätten (Zweigstelle Oelde) gab einen kleinen Einblick in ihre sportlichen Aktivitäten, und es gab die Möglichkeit, mit dem Kullermobil die Umgebung zu erkunden.

Ambrosius Haus

Musikalisch wurde der Tag von Gerd Venne und der Colorados Revival Band begleitet. Diese Gruppe gab in diesem Jahr schon zum dritten Mal ein Stelldichein im Ambrosius-Haus und sorgte erneut für beste Stimmung, von der sich auch die Bewohner anstecken ließen. Zur Begeisterung trug bei, dass die Band ihren Auftritt wieder als Beitrag zum Fest verstand und auf die Gage verzichtete. Es wurde gelacht, gefeiert, getanzt und gerockt, und die Oldies aus den 1960ern bis 1980ern rissen auch in diesem Jahr wieder alle Festgäste mit.

Der Förderverein des Ambrosius-Hauses sorgte für das leibliche Wohl. Es gab ein großes Kuchenbüfett, Waffeln und Herzhaftes vom Grill. Die Kinder konnten auf der Hüpfburg toben, sich schminken lassen oder Buttons basteln.

www.ambrosius-haus.de