Sportkleidung für Flüchtlinge gesucht

Warendorfer SU startet Aktion
aus: die Glocke- von Jürgen Edelkötter
Warendorf (jed). Die Warendorfer SU leistet einen wertvollen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge. Der größte Sportverein der Emsstadt bietet sowohl den Bewohnern der jüngst eingerichteten Notunterkunft in der Von-Ketteler-Schule als auch den in städtischen Unterkünften lebenden Asylsuchenden an, in den verschiedenen Abteilungen mitzumischen. Und das zunächst völlig unbürokratisch – ohne Aufnahmeanträge, ohne Mitgliedsbeiträge, wie WSU Vereinschef Ralf Sawukaytis betont.
Damit die Flüchtlinge im passenden Dress am Training teilnehmen können, startet die WSU zudem eine Sportkleidung-Sammelaktion. Am Samstag, 5. September, werden in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in der Sporthalle der Von-Galen-Realschule an der Von-Ketteler-Straße Kleidungsspenden entgegengenommen.
Als Partner für die Aktion ist der Caritasverband mit im Boot, der für Lagerung, Sortierung und Verteilung der Kleidung sorgen wird. Benötigt werden Sporthosen, Trikots oder T-Shirts, gegebenenfalls Sport- oder Tennissocken und Schuhe. Die Kleidung sollte sauber sein. „Also vor der Abgabe bitte einmal durch die Waschmaschine jagen“, lautet die Bitte von Sawukaytis.
Abgabemöglichkeiten bestehen außerdem in der Geschäftsstelle der WSU an der Barentiner Straße (montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr) sowie zu den gewohnten Öffnungszeiten im Caritas-Kleiderladen an der Oststraße, wo auch die Verteilung der Sportkleidung vorgenommen wird. Sammelkisten, die der Toom-Baumarkt zur Verfügung stellt, werden auch am Rande des Emsseelaufs am 5. September aufgebaut sein.

obj0000010866553