Seniorenerholung auf Borkum und Büsum

Caritas legt Programm vor
aus: Die Glocke e.B.
Kreis Warendorf Das neue Programm der Caritasverbände in Sachen Seniorenerholung wurde kürzlich von Anna Maria Lohmüller (Ahlen) und Gabriele Kemper (Warendorf) im Rahmen der Planungssitzung der Reisebegleiter vorgestellt. Ein vielfältiges Angebot erwartet die Teilnehmer.


So geht es unter anderem zu den Inseln Borkum, Norderney und Langeoog, nach Büsum und an die Ostseeküste nach Kellenhusen, Dahme und Graal-Müritz. Auch stehen wieder zwei Radwanderwochen im Programm, die ins Emsland führen werden. Für die Wanderfreunde gibt es verschiedene Möglichkeiten in Garmisch-Partenkirchen, in Bad Wiessee, in Wolfach/Schwarzwald oder im Elbsandsteingebirge (Bad Schandau). Für Interessierte, die nicht mehr so weit verreisen wollen, gibt es in der näheren Umgebung wie in Bad Salzuflen, Bad Bevensen, Bad Driburg und Bad Lippspringe Angebote. Bei einigen Reisen geht es auch der Sonne entgegen. Das sind die Reisen auf die Insel Mallorca und nach Sizilien oder auf die Insel Malta.

Interessierte können den Katalog anfordern unter  w 02581 / 945948,  w 02382 / 893124 und  w 02521 / 8401205.

Die Reisebegleiter trafen auch zum Erfahrungsaustausch. Heinrich Sinder, Geschäftsführer des Caritasverbands in Ahlen, und Herbert Kraft, Vorstand des Caritasverbands im Kreisdekanat Warendorf, machten deutlich, dass die vielfältigen Reiseangebote ohne dieses freiwillige Engagement nicht stattfinden könnten. Bei den Freizeiten werde Gemeinschaft groß geschrieben, und auch Alleinstehende, so hieß es, würden in den Gruppen immer guten Anschluss finden. Anlässlich des Treffens wurde zwei Reisebegleiterinnen ein besonderer Dank ausgesprochen. Ute Baumeier aus Oelde und Hildegard Schalkamp aus Ennigerloh möchten sich aus der Verantwortung der Begleitung zurückziehen. Beide haben Gruppen oft auch oft über Weihnachten begleitet. Gerade für solche Reisetermine ist es eher schwierig, Ehrenamtliche zu finden.

Katalog Seniorenreisen 2013 – als PDF-Dokument