Schatten über Kongo

aus: die Glocke
Warendorf. Im Rahmen der Kampagne „Weit weg ist näher, als du denkst“ bietet auch der Fachdienst Integration und Migration des Caritasverbands im Kreisdekanat Warendorf mehrere Veranstaltungen an, bei denen Aspekte der interkulturellen Begegnung im Vordergrund stehen.

Am Dienstag, 19. August, findet ab 19.30 Uhr im Caritas-Punkt, an der Milter Straße 36 eine Filmvorführung statt. Die Dokumentation „Schatten über dem Kongo“ erzählt vom Schicksal dieser Kolonie in Afrika, die der belgische König 1885 als Privatkolonie erhielt. Es ist einerseits nur die Geschichte eines einzelnen Staats, sie zeigt aber eindrücklich, wie schwer der Schatten der Kolonialherrschaft noch immer über vielen Nationen liegt.

Zum anschließenden Gespräch steht der katholische Priester Hilaire Mbao Nawej aus der Demokratischen Republik Kongo zur Verfügung, der von der aktuellen Lage in seiner Heimat berichten wird. Der Eintritt ist frei.