Kleinkinder lernen Wundversorgung

Teresa-Kindergarten

aus: Die Glocke
Warendorf (gl). Ein Mensch hat einen Notfall – was ist zu tun? Mechtild Gersmann vom Malteser-Hilfsdienst hat zusammen mit den angehenden Schulkindern des Caritas-Teresa-Kindergartens an zwei Vormittagen geübt, wie die Mädchen und Jungen in solchen Situationen reagieren können. Unter anderem erfuhren die Kinder, dass Hilfe kommt, wenn sie die 112 wählen. Sie lernten die Antworten auf die fünf W- Fragen kennen und übten sie ein. Weiterhin erfuhren die Mädchen und Jungen, wie ein Kopfverband angelegt und wie eine Wunde sachgerecht versorgt werden kann.

Ihre Teilnahme wurde ihnen auf einer Urkunde bestätigt, die sie stolz nach Hause trugen. Einrichtungsleiterin Maria Heuer hält solche Einführungen für sehr wichtig, auch, um den Kindern die Angst vor dem „Krisenfall“ zu nehmen. Sie betont, es sei für den Nachwuchs auch in diesem Alter durchaus möglich, Verletzungen zu erkennen und zu handeln.

Janne-Theo weiß jetzt, wie man einen Notruf absetzt, und demonstrierte das auch gleich.