Kinder können Wald nun mit Bollerwagen erkunden

Heinrich-Tellen-Schule

Aus: Die Glocke Warendorf (gl). Bereits zum 16. Mal hat der Schützenverein Neuwarendorf jetzt die Kollekte des Gottesdienstes zum Schützenfest im Juni an die benachbarte Heinrich-Tellen-Schule überreicht.

Schulleiter Tobias Mörth freute sich über die Rekordsumme von 500 Euro und konnte so einen langen Wunsch der jüngeren Schüler der Förderschule für geistige Entwicklung umsetzen. Um den Wald rund um die Schule in Neuwarendorf zu erkunden oder auch einmal ausgedehnte Wanderungen zu machen, braucht die Schule einen Bollerwagen, da die teils auch körperlich beeinträchtigten Schüler Pausen benötigen. Auch können Schüler und Lehrer mithilfe des Wagens Unterrichtsmaterial an einen anderen Ort befördern.

Ein solcher Wagen ist aber nicht einfach so zu erwerben. Mit der Firma Niehoff aus Füchtorf sei der optimale Partner gefunden worden, teilt die Schule mit. Mitarbeiter der Firma hätten in liebevoller Arbeit den Bollerwagen hergestellt.

Um ihn zu präsentieren, zeigte Schulleiter Tobias Mörth gemeinsam mit den Schulkindern Jasmin, Johanna und Arthur – stilecht sitzend im Bollerwagen – dem Präsident des Schützenvereins Neuwarendorf, Matthias Kraemer, sowie dem Seniorchef der Firma Niehoff, Heinrich Niehoff, und dem Geschäftsführer Matthias Niehoff den Einsatz des neuen Wagens.