„Kauf eins mehr“ lädt Bedürftige zur Teihabe ein

Sie sammelten die Lebensmittelspenden ein: v.l. Dr. Egbert Briese, Elena Briese, Lorenz Menkhoff, Simon Hagemeyer, Anna Gericke, Jonathan Rose und Rotary-Präsident Henning Paulsen

Spendenaktion zum Ersten Advent
aus: die Glocke – von Andreas Poschmann
Einen Tag vor dem ersten Advent zeigten sich am Samstag viele Warendorfer Bürger besonders spendabel. Bereits kurz nach Beginn der Aktion „Kauf eins mehr“, mit der ehrenamtliche Mitarbeiter des Warenkorbs und die Interact-Gruppe des Rotary-Club einmal im Jahr an den Standorten Edeka Buller und Hit-Markt Spenden für in Not geratene Menschen in Warendorf sammeln, waren die ersten Körbe bereits gut gefüllt.

Gefragt waren vor allem haltbare Lebensmittel, aber auch Wasch-, Körperpflegemittel und Babywindeln. „Die Resonanz ist großartig“, freute sich Elena Briese, Vorsitzende der Interact-Gruppe, die im Hit-Markt sammelte. Innerhalb weniger Stunden waren zahlreiche Körbe mit Bio-Babynahrung, Erbsen- und Linseneintopf, Reis, Nudeln, Mandarinen und vielem mehr gefüllt.

Innerhalb kurzer Zeit – die Aktion besteht seit rund fünf Jahren – hat sich „Kauf eins mehr“ offenbar herumgesprochen. Nicht selten belassen es einige Bürger nicht nur bei einem Teil, sondern kaufen gleich mehrere Dinge für den guten Zweck ein. „Die Spendenbereitschaft Warendorfer Bürger ist groß, und dafür sind wir sehr dankbar“, sagte Dr. Egbert Briese vom Rotary-Club. Vielen Spendern sei offenbar wichtig, so Briese, dass die Hilfe ohne Abzüge direkt bei den Bedürftigen in der Region Warendorf ankäme. Das sei bei „Kauf eins mehr“ gewährleistet. „Wichtig scheint auch zu sein, dass die Artikel selbst ausgesucht werden können.“

Von dem leidenschaftlichen Engagement der Interact-Gruppe für die gute Sache ließ sich Hit-Markt-Leiter Georg Buchholz anstecken: Er sagte seinerseits die Unterstützung des Warenkorbs zu.

Über die Aktion „Kauf eins mehr“ hinaus, haben die Jugendlichen Rotarier in Eigeninitiative auch in diesem Jahr wieder 40 Adventstüten vorbereitet, die kinderreichen Familien des Warenkorbs ein schönes Nikolausfest bescheren sollen.