Flüchtlingszahlen fordern Reaktion

KCV intensiviert Beratungsangebot

aus: Die Glocke, von W. Stock (wst). Der Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf (KCV) reagiert auf den auch im Kreisgebiet deutlich bemerkbaren Anstieg der Flüchtlings- und Asylantenzahlen: Der seit 1998 im Bereich Migration und Integration tätige Diplom-Sozialpädagoge Thomas Reikert wird sich zukünftig vermehrt der Flüchtlingsberatung widmen.

Maria Tiessen, die sich eine neu geschaffene Stelle mit einer Kollegin des Bürgerzentrums „Schuhfabrik Ahlen“ teilt, wird sich als staatlich geprüfte Sozialarbeiterin der Flüchtlingsbegleitung und der Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer in den Gemeinden vor Ort annehmen.

„Der KCV war schon immer in Sachen Migrationsarbeit unterwegs, das begann mit der Hilfe für italienische Gastarbeiter vor mehr als 50 Jahren und dauert mit ständig wechselnden Aufgaben bis heute an. Nunmehr stehen wir auf Grund der Geschehnisse vor allem im Vorderen Orient vor der neuen Herausforderung, Kriegsflüchtlinge zu beraten, zu begleiten und ihnen gut ausgebildete und vernetzte ehrenamtliche Helfer zur Seite zu stellen“, erläuterte KCV-Vorstand Herbert Kraft das Landesförderkonzept „Soziale Beratung von Flüchtlingen“.

files_article-20150514-WA-027-cf8c1c14-2afc-4689-a22d-9180eaa2ecb4-0027_20150513-234741

Für das Kreisgebiet werde in diesem Jahr mit mehr als eintausend Asylanten und Flüchtlingen gerechnet, hierbei sei eine „behördenunabhängige regionale Flüchtlingsberatung wie die durch den KCV unerlässlich“, berichtete Ulrike Klemann, Leiterin des Fachdiensts Integration und Migration.

Hierbei werde Thomas Reikert die konkrete fachliche Beratung der Flüchtlinge und Asylanten in allen Fragen der Lebensgestaltung übernehmen. Er solle sie in asyl-, aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen beraten. „Maria Tiessen wird sich insbesondere auch um die Bedürfnisse und die Unterstützung der ehrenamtlichen Initiativen beispielsweise in den Kirchengemeinden vor Ort einbringen“, sagten Ulrike Klemann und Herbert Kraft. Der KCV sei hierbei für die Gemeinden Beckum, Beelen, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Telgte, Wadersloh und Warendorf zuständig.

Das offene Angebot des KCV, das sich auch durch eine enge Vernetzung aller für das Wohl von Flüchtlingen und Asylanten zuständigen Stellen auszeichne, gibt es in Beckum, Hans-Böckler-Straße 8 und in Warendorf in der Milter Straße 36.

   02581/9279130 und www.caritas-warendorf.de

Logo Glocke

Freitag, 15. Mai 2015

Schön, dass Sie wieder da sind: Caritasverband f.d.Kr.Waf Abmelden

Ausgabe vom 14.05.2015

Seite 27

… 24 25 26 27 28 29 30 …

Ausgaben

Ahlen

Beckum

Gütersloh

Oelde

Rheda-Wiedenbrück

Warendorf

1 Schuhpark Fascies

2 Schuhpark Fascies

3 Titelseite

4 Politik

5 Zeitgeschehen

6 Westfalen

7 Bessmann

8 Wirtschaft

9 Wirtschaft

10 Weltchronik

11 Sport

12 Sport

13 Sport

14 Lokalsport

15 Sassenberg

16 Beelen

17 MPS Micropaint

18 MPS Micropaint

19 Warendorf

20 Warendorf

21 Warendorf

22 Schützenfest Ostbezirk

23 Schützenfest Ostbezirk

24 Warendorf

25 Neueröffnung Trinkgut Strohbücker

26 Warendorf Stadtteile

27 Kreis Warendorf

28 Ennigerloh

29 Ennigerloh

30 Anzeigen