Einsatzmöglichkeiten im Bundesfreiwilligendienst

Das Zivildienstgesetz ist abgeschafft.

Das am 01.07.2011 in Kraft gesetzte Bundesfreiwili-gengesetz BFDG sieht vor, dass anstelle des Zivildienstes zukünftig der Bundesfreiwilligendienst für Männer und Frauen Einsatzmöglichkeiten bietet.

Der BFD ist möglich für Männer und Frauen aller Altersgruppen, die die Vollzeit-Schulflicht absolviert haben. Er dauert mindestens 6 und höchstens 18 Monate, in Ausnahmefällen können Dienstverhältnisse bis zu 24 Monaten vereinbart werden. Freiwillige, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erbringen den Bundesfreiwilligendienst als Vollzeitbeschäftigung. Nach Vollendung des 27. Lebensjahres kann der Dienst auch als Teilzeitbeschäftigung mit mindestens 21 Wochenstunden geleistet werden.

Für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst gibt es ein Taschengeld in Höhe von 330,- €. Der Kindergeld wird anerkannt. Ähnlich wie früher im Zivildienst wissen wir, dass mit dem Bundesfreiwilligendienst unbezahlbare Lebens- und So-zialerfahrungen möglich sind.

Einsatzmöglichkeiten im Bundesfreiwilligendienst

FSJ

Wenn Du Dich beruflich orientieren möchtest, Deine persönliche Ausrichtung für einen sozialen Beruf testen willst oder Dich einfach ein Jahr lang für andere Menschen einsetzen willst, dann kannst Du das sehr gut im Freiwilligen Sozialen Jahr –FSJ tun. Dort hast Du auch Gelegenheit, gesellschaftspolitische Zusammenhänge kennenzulernen oder zu hinterfragen.

Das Freiwillige Soziale Jahr kommt in Frage für Menschen zwischen 16. und 27. Jahren. Es wird in sozialen Einrichtungen nach persönlicher Auswahl erbracht. Es hat zum Ziel, die Per-sönlichkeitsbildung zu fördern, soziale und interkulturelle Erfahrungen zu vermitteln und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl zu stärken. Das FSJ kann geleistet werden von 6 bis zu 18 Monaten. Es wird pädagogisch begleitet und beginnt jährlich am 01. August oder 01. September. Auch für das FSJ wird ein monatliches Taschengeld gezahlt.

In beiden Diensten können Sie unbezahlbare Erfahren machen, die sicher fürs Leben wichtig sind. Weitere Informationen (Flyer als PDF-Dokument) erhalten Sie unter beistehendem Link oder wenn Sie uns anrufen: 02581/9459-29 – Bernd Dütsche.

Flyer Bundesfreiwilligendienst als PDF-Dokument

Bitte besuchen Sie auch die Seite des Bundes: www.bundesfreiwilligendienst.de