Dem eigenen Handeln vertrauen

aus: WN – e.B.
Für vier Kinder aus der Don Bosco-Schule gab es jetzt Gelegenheit, Eltern, Geschwistern und Großeltern zu zeigen, was sie auf dem Pferdehof Steinmeier bei einem Reitkursus gelernt hatten, den Caritas-Mitarbeiter Markus Laerbusch, Schulsozialarbeiter an den Grundschulen in Telgte, erneut organisiert hatte.

Reitkursus-Dem-eigenen-Handeln-vertrauen_image_630_420f_wn

Während des Kurses gab es für die Kinder Gelegenheit, die Pferde zu pflegen oder sie sowohl mit als auch ohne Longe zu bewegen. Highlights waren natürlich das Reiten auf einer Wellenbahn und verschiedene Ausritte.
Zum Abschlussfest mit Eltern und Geschwistern, gab es neben Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, eine Kutschfahrt zu absolvieren, an der auch Stephan Hillebrand vom Amt für Kinder und Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf teilnahm, um sich von dem Erfolg des zusätzlichen Angebotes in der Schulsozialarbeit zu überzeugen. Das Ziel des Angebotes ist es nach Angaben des Caritasverbandes, dass die Kinder lernen, ihrem eigenen Handeln zu vertrauen, Ängste abzubauen und den Umgang mit Pferden zu üben.
Das sei während dieses Kurses auch erreicht worden, heißt es in einer Pressemitteilung.