Caritasdirektor aus Ruanda besucht Kreiscaritasverband

Father Theoneste nutzt Besuch in Deutschland für Austausch

Anlässlich seines Besuches in Sassenberg hatte Father Theoneste Munyankindi, Diözesancaritasdirektor in Ruhengeri, Ruanda, auch eine Einladung von Caritasvorstand Herbert Kraft zu einem Treffen im Teresa-Kindergarten in Warendorf angenommen. Bei einem Rundgang durch die Einrichtung ließ sich der Gast von Leiterin Maria Heuer über die Betreuungspraxis in der Caritas-Einrichtung informieren. Beim gemeinsamen Essen informierte er seinerseits über die Probleme und Bedarfe im Health Center in Nyakinama, das für 32.000 Menschen in 51 Dörfern Vorsorge, medizinische Hilfe, Impfungen, Begegnung und Betreuung bietet, und dass nach 50 Jahren des Betriebes dringend saniert werden muss.
Father Theoneste, der von Diakon Werner Fusenig nach Sassenberg eingeladen worden war und von ihm begleitet wurde, zeigte sich erwartungsgemäß beeindruckt von den Standards hier in Deutschland. Er bedankte sich, dass sein Gesundheitszentrum nun auch Hilfe über Caritas International erhalten werde.

Auch Frieda freute sich über den freundlichen Besuch aus Ruanda, der sich mit ihr über ihr tolles Bild unterhielt und Vornamen austauschte.


Besuch im Teresakindergarten: v.l. Caritasvorstand Herbert Kraft, Theoneste Munyankindi, Maria Heuer und Werner Fusenig ( Fotos: Hörnemann)