Brauerei gibt dem Münsterland ein Gesicht

aus: die Glocke
Oelde: Die Pott’s Brauerei steht für regionale Verbundenheit und engagiert sich intensiv für die Münsterländer Heimat. Mit der Fotoaktion „Gib dem Münsterland ein Gesicht“, bei der sich jeder Teilnehmer als „Münsterländer Original“ präsentieren konnte, zeigte die Oelder Brauerei, wie wichtig ihr die Region ist. Für jede gekaufte Kiste Landbier sind im Aktionszeitraum zehn Cent den Freckenhorster Werkstätten zugute gekommen. 93 786 Kisten wurden in dieser Zeit abgesetzt, so dass Brauereiinhaber Jörg Pott einen Spendenscheck über 9378,60 Euro an Franz-Josef Harbaum, Vorsitzender des Fördervereins der Freckenhorster Werkstätten, überreichen konnte.

obj0000009327999

„Mit dem Geld können wir eine Menge für die Werkstätten tun und die Bereiche Therapie, Kreativität und Seniorenbetreuung weiter unterstützen“, freute sich der ehemalige Landrat. Auch Antonius Wolters, Geschäftsführer der Freckenhorster Werkstätten, zeigte sich glücklich und lobte das Engagement des Fördervereins sowie der Brauerfamilie Pott. „Wir freuen uns, dass wir die Freckenhorster Werkstätten unterstützen und somit Menschen mit Behinderung unter die Arme greifen können“ so Jörg Pott.

Bei der Aktion hatten viele Hobbyfotografen und Fotobegeisterte ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und sich als „Münsterländer Originale“ gezeigt. Die Jury wählte die Siegerfotos aus den zuvor online ermittelten „Top-Ten“. Die Siegerfotos werden auf dem Pott’s Oktoberfest, 13. September, offiziell prämiert.