Austausch für mehr Effizienz

Bürgermeister besucht Fachdienst für Integration und Migration

Warendorf – Herbert Kraft, Vorstand des Kreiscaritasverbandes, begrüßte jetzt gemeinsam mit Ulrike Klemann, Leiterin des Fachdienstes für Integration und Migration (FIM) des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V., Bürgermeister Axel Linke in den Räumlichkeiten des Fachdienstes an der Milter Straße.
Dort bot sich für den Bürgermeister auch die Gelegenheit, mit den Mitarbeitern direkt ins Gespräch zu kommen. Sichtlich beeindruckt zeigte sich Linke von der hohen Leistungsbereitschaft und dem Arbeitseifer der Beschäftigten.
Der Fachdienst für Integration und Migration arbeitet nach dem „ProMigra“-Konzept. Neben verschiedenen Projektarbeiten bilden die Migrationsberatung für Erwachsene, die Flüchtlingsberatung und die Ehrenamtskoordination zu den zentralen Aufgabenfeldern des Teams. Hier lassen sich auch Parallelen zur Stadtverwaltung feststellen. Denn dort arbeiten die Mitarbeiter an gleichen oder ähnlichen Aufgabenfeldern. „Wichtig ist, dass wir uns auch weiterhin regelmäßig austauschen. Nur so können wir uns gut ergänzen und Doppelstrukturen bestmöglich vermeiden“, so Linke.
Dazu möchten die Mitarbeiter vom FIM den Kontakt zur Stadtverwaltung weiterhin pflegen und ausbauen.

vl.:Pericva Boro, Martina Höltken, Beate Trautner, Ulrike Klemann, Maria Tiessen, Doris Suer, Bürgermeister Axel Linke, Herbert Kraft, Hasmet Atasoy, Marcela Köckemann