Heilpädagogische Frühförderung

Internet: www.heilpaedagogische-fruehfoerderung-warendorf.de

Liebe Eltern und Interessierte an der heilpädagogischen Frühförderung des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V.:

Was ist Frühförderung?

Anlass einer heilpädagogischen Frühförderung ist eine risikoreiche Entwicklung des Kindes im Kleinkindalter.
Frühförderung ist somit eine Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder bis zum Schuleintritt und bietet Unterstützung für die betroffenen Eltern. Generell lässt sich sagen, dass die Förderung des Kindes und die Beratung der Eltern so früh wie möglich beginnen sollten. Das kann auch schon in den ersten Lebenswochen nach der Geburt sein.
Die Förderung findet überwiegend mit einem Elternteil im Elternhaus statt. Wir berücksichtigen damit die Kräfte und Ressourcen der Familien in ihrem sozialen Umfeld. Dabei ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass Eltern als Experten für ihr Kind ihren individuellen Weg zur Förderung des Kindes gehen können.

Wann ist Frühförderung sinnvoll?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ihr Kind:

sich schwer trösten lässt und viel weint,
altersgemäß krabbelt oder läuft,
eine Entwicklungsverzögerung vorliegt,
sprachauffällig ist,
besonders schreckhaft oder ängstlich ist,
unruhig und zappelig ist,
oft aneckt und seine Kraft angemessen dosiert,
sich nicht an Regeln halten kann,
sich wenig zutraut,
zur Gruppe der Risikokinder gehört, z.B. bei Frühgeburt oder eine Fehlbildung hat,
geistig oder körperlich behindert ist.

Für Eltern ist es schwierig zu erkennen, ob eine Entwicklungsverzögerung vorliegt. Sollten Sie diesbezüglich unsicher sein, ermutigen wir Sie sich an die Beratungsstelle des Kreises Warendorf zu wenden.

Wo sind wir im Einsatz?

Im südlichen Kreis in Beckum, Wadersloh, Oelde und in Ennigerloh und im gesamten nördlichen Kreisgebiet. Viele unserer Mitarbeiterinnen wohnen vor Ort.

Wie kommen Eltern zur Frühförderung im Kreis Warendorf?

Wenn Sie unsicher sind ob Ihr Kind Förderung benötigt, sollten Sie sich an die „Beratungsstelle für Eltern von Kindern mit besonderem Förderbedarf“ beim Gesundheitsamt des Kreises Warendorf wenden. Telefon: 02581/5353-24/25/26/27.
Internet: www.kreis-warendorf.de

Dort wird mit Ihnen unter Zuhilfenahme ärztlicher und anderer fachlicher Stellungnahmen überlegt, welche Förderung für Ihr Kind die richtige ist.

Stellt sich heraus, dass es heilpädagogische Frühförderung benötigt, werden Sie an die Frühförderung weitervermittelt.

Wer bezahlt die Maßnahme?

Die Kosten werden nach Bewilligung vom Sozialamt des Kreises Warendorf übernommen.
Ihnen als Eltern entstehen keine Kosten.

Was ist unser Angebot?

• Diagnostik von Entwicklungsverzögerungen
• Förderung des Kindes
• Beratung der Eltern
• Beratung anderer Bezugspersonen des Kindes
• Förderung im Elternhaus, im Kindergarten oder in der Frühförderstelle
• Video-Interaktionsanalyse und Beratung nach Marte Meo
• Heilpädagogisches Reiten.

Wer ist Ansprechpartner in der Frühförderstelle des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V.?

Stefan Hunfeld
Leiter der Frühförderung
Tel.: 02581/78968-11
e-mail: hunfeld@kcv-waf.de

 

Internet: www.heilpaedagogische-fruehfoerderung-warendorf.de