Freckenhorster-Werkstaetten

Ähnliche Kategorien

Freckenhorster-Werkstaetten
Titel einen Arbeitspädagogen, Altenpfleger, Handwerker- (m/w/d)
Kategorien Freckenhorster-Werkstaetten
Jobinformation

Der Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V. als Träger von Einrichtungen der Behindertenhilfe sucht für die Freckenhorster Werkstätten zum nächstmöglichen Termin

einen Arbeitspädagogen, Altenpfleger, Handwerker- (m/w/d)
oder gleichwertige Qualifizierung zunächst befristet für ein Jahr als Elternzeitvertretung für den Berufsbildungsbereich – in Vollzeit (39 Std.) –

in der beruflichen Reha von Menschen mit Behinderungen zur Ver-stärkung unseres Teams im Berufsbildungsbereich an unseren Standorten.

Ihre Aufgaben:

  • Anleitung / Begleitung der (Wieder-)Einsteiger in das Berufsleben
  • Aktive Beteiligung an der Umsetzung des Konzeptes zur beruflichen Reha
  • Individuelle Förderung der Reha Teilnehmer
  • Konstruktive Mitarbeit im Team

Ihr Profil:

  • Eine positive Einstellung zu Menschen mit Behinderungen und dem Bildungsauftrag des Berufsbildungsbereichs
  • (Arbeits-)pädagogisch / pflegerische Ausbildung, oder abgeschlossene handwerkliche Ausbildung
  • Physische und psychische Belastbarkeit
  • Soziale und fachliche Kompetenz, Motivation und Eigeninitiative in der Umsetzung der Reha Ziele
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Wünschenswert sind Vorerfahrungen mit förderdiagnostischen Testverfahren.

Wir bieten:

  • Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Gestaltungsmöglichkeiten und Freiräume für Ihre eigenen Ideen und Vorstellungen
  • Eine enge Zusammenarbeit im multiprofessionellen, motivierten Team
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • Vergütung nach den geltenden Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR-Caritas)
  • Zusätzliche arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge (KZVK)

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (gern auch per E-Mail)
Rückfragen bitte direkt an Herrn Schlösser – Tel.: 0170  788 75 79,
schloesser@kcv-waf.de

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht  und werden, bei gleicher Eignung, bevorzugt behandelt.